Börsenteam Westerweyhe blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück
spielzeug2011-006.jpgDer Herbst geht zu Ende und damit auch das aktuelle Börsenjahr „Rund ums Kind“. Das Börsenteam Westerweyhe blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Sehr viel positive Resonanz gab es bei der Herbst- und Winterbekleidungsbörse im September, Riesenandrang auch bei der Spielzeugbörse am 5. November. Die Cafeteria fand wie jedes Jahr großen Zuspruch. Von dem Erlös der Börsen hat das Team bereits vor den Sommerferien alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Westerweyhe zu einem gesunden Frühstück eingeladen. Über den weiteren Verbleib des Geldes wird bei der nächsten Versammlung im Januar entschieden. Das Team dankt allen Helfern, Kuchenspendern, Kunden und Kundinnen für die Unterstützung im vergangenen Jahr. Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2012.
 
Danke für den tollen 4. Kinderflohmarkt in Westerweyhe
Allen Kindern, Eltern, Helfern und Besuchern des Kinderflohmarktes in Westerweyhe ein großes Dankeschön. An über siebzig Ständen haben Kinder aus Kirch- und Westerweyhe sowie aus Uelzen und Umgebung Ihre Flohmarktartikel feilgeboten. Gemeinsam mit Eltern und Großeltern teilten sich die Kinder Ihre Stände, so dass alle Beteiligten den Flohmarkt besuchen konnten.

Es war ein schöner und toller Flohmarkt der in diesem Jahr der zum vierten Mal durchgeführt wurde. Bei schönen Wetter und sehr vielen Besuchern war es eine rundum gelungene Veranstaltung. Ein besonderer Dank daher von Lutz Pohsen, Geschäftsführer Moritz Fleischwaren, an Erika Haake, Karl-Heinz Günther und den vielen fleißigen Helfern. Es ist heute nicht selbstverständlich so eine Veranstaltung ehrenamtlich zu organisieren und dann auch noch tatkräftig mitzuhelfen.

An dieser Stelle möchten wir uns vom Kinderflohmarkt bei der Firma Moritz für die großartige Unterstützung bedanken. Gerne werden wir im nächsten Jahr wieder einen Kinderflohmarkt organisieren.

Der Erlös aus dem Kaffee, Kuchen sowie Bratwürstchen-Verkauf geht an das KiGo-Team.

img_8744.jpgimg_8770.jpg
 
Westerweyher Heidekönigin in Berlin
Besondere Staatsgäste wurden im Bundeskanzleramt von der Bundeskanzlerin Angela Merkel empfangen.

Die Heidekönigin Jannika Jeglorz war mit Ihrer Hofdame Anna-Lena Bendorf und dem 1.und 2.Vorsitzenden Werner Bendik und Horst Winkler auf Einladung des heimischen CDU Bundestagsabgeordneten Henning Otte  in Berlin. Mit auf dem Programm war der Besuch des Bundeskanzleramtes, wo sich die Bundeskanzlerin Zeit für ein Gespräch und ein gemeinsames Foto nahm. Dort wo sich die Bundeskanzlerin sonst mit Staatsoberhäuptern und Regierungschefs zum Foto aufstellt, durfte die Westerweyher Abordnung den Blick vom Kanzleramt zum Reichstag genießen. Ein Besuch im Bundestag mit Henning Otte stand ebenfalls auch auf dem Programm. Für alle war es ein unvergessliches Erlebnis.

heidekoenigin_westerweyhe_bei_der_bundeskanzlerin.jpg
 
Der „Grüne Hahn“ kräht weiter !

umweltteam.jpgSeit 2007 beteiligt sich die Georgskirchengemeinde in Kirch-und Westerweyhe am Umweltmanagementsystem „Der Grüne Hahn“ der Landeskirche Hannover.

Folgend dem Leitgedanken „Bewahrung der Schöpfung“ haben wir alle die Umwelt belastenden Bereiche der Gemeinde kritisch und systematisch untersucht.

Nicht nur Wärme- und Stromverbrauch sondern auch Wasser, Abfälle, Papier, auch die Kommunikation und vor allem die Sicherheit von Menschen und Einrichtungen wurden kritisch betrachtet. Keiner ahnte, was da so alles ans Tageslicht kam.

Und dann gab es und gibt es die vielen Verbesserungsideen, die nach Prioritäten sortiert und abgearbeitet wurden und werden.

Vor 3 Jahren kam das erste Mal ein unabhängiger Gutachter in die Gemeinde, der unser System „Der Grüne Hahn“ entsprechend den europäischen Regeln („EMAS“) überprüfte und zertifizierte.

Vor wenigen Tagen stand nun die sog. Revalidierung an, eine erneute Prüfung des Umwelt- Systems, aller Unterlagen, der erbrachten Ergebnisse und der Berichte darüber.

Der Gutachter war zufrieden, der Kirchenvorstand und das Umweltteam sind froh und stolz und wir erhielten erneut für weitere 4 Jahre „die Erteilung der Gültigkeitserklärung“, eine Bestätigung, das wir, die Georgskirchengemeinde weiterhin zu den Gemeinden der Landeskirche gehören, die ihre Umweltbelange nach den Regeln „Der Grüne Hahn“ betrachten und praktizieren.

Allen Helfern und Teammitgliedern gilt ein besonderer Dank.

Uelzen- Kirchweyhe im Juni 2011, das Kirchweyher Umweltteam !


Umweltbericht 2011 als PDF - Dokument

 
„Bürger fragen – Politiker antworten“ & „Bürger spielen mit Politikern“

welche_kugel_liegt_nher_img_7974.jpgGroße Beteiligung bei der 20. Veranstaltung „Bürger fragen – Politiker antworten“ & „Bürger spielen mit Politikern“ .

Der CDU Ortsverband Kirch- und Westerweyhe lud am 07. Juli 2011 auf den Festplatz nach Westerweyhe zum Boulespiel mit Smalltalk ein. Viele Kommunalpolitiker aus dem Landkreis Uelzen sowie Bürgerinnen und Bürger aus beiden Ortsteilen folgten der Einladung. Der Ortsverbandvorsitzende Karl-Heinz Günther begrüßte die Gäste und freute sich sehr über die starke Beteiligung. Besonders begrüßte er aber den Landtagsabgeordneten Jörg Hillmer, den Vorsitzendes des Stadtverbandes Carsten Jäkel sowie den Landratskandidaten Dr. Heiko Blume. Ein herzlicher Dank ging auch an die Stadt Uelzen für die neuen Sitzgarnituren am Boulespielfeld.

Anschließend erläuterte Dietmar Schulz, bei strahlendem Sonnenschein, die Regeln des Boulespielens. Insgesamt zwölf Zweier-Mannschaften spielten gegeneinander um drei heiß begehrte Pokale. Es siegte das Team „Treffer“ mit Niklas-Johannes und Karl-Heinz Günther vor Team “Die Pflaumen“ mit Mathias Stahl und Karl-Heinz Markwitz vor dem Team “Die Oldtimer“ mit Rainer Koch und Carsten Jäkel.

Im weiteren Verlauf des Abends stellte Ortbürgermeister Hans-Jürgen Stöcks dann sein Kandidaten-Team für die Kommunalwahl am 11. September 2011 vor. In diesem Jahr kandidieren elf Damen und Herren aus Kirch- und Westerweyhe für einen Sitz im Ortsrat. Stöcks stellte alle Kandidaten einzeln vor und bedankte sich bei Ihnen für den Einsatz im Ehrenamt. Beim anschließenden Smalltalk kam es zu interessanten Gesprächen zwischen den Bürgern und den Politikern.

Viel Lob erntete der Ortsverband von den Anwesenden Gästen für die gelungene Veranstaltung und bat um ein Bouleturnier in naher Zukunft. Ortsbürgermeister Stöcks freut sich jetzt auf die Einweihung des Boulespielfeldes in Kirchweyhe und auf tolle Spiele auf beiden Spielfeldern.

startwurf_des_schweinchens_img_7953.jpg

auf_die_taktik_kommt_es_an_img_7958.jpg
 
Bürgerfrühstück der Bürgerinitiative B4

Gut gefüllt war die Scheune in Kirchweyhe zum Bürgerfrühstück der BI-B4. Leider waren aber nicht alle der geladenen Politiker zur Diskussionsrunde erschienen. Die Landratskandidaten der CDU, der SPD und der FDP haben sich wacker bei dem Frage und Antwortspiel geschlagen. Alle drei Persönlichkeiten versprachen den Anwesenden und den Mitgliedern der Bürgerinitiative B4 bei den Vorgesprächen tatkräftig mit zu helfen. Vieles spricht für einen baldigen Baubeginn, da die Ortsumgehung Kirchweyhe in der Liste auf Platz 2 aufgestiegen ist.

Wichtig sei es, so kam es im Gleichklang, den Politikern auf Landes- und Bundesebene auf den Senkel zu gehen und dringlichst, immer wieder, auf das Problem der Ortsumgehung Kirchweyhe aufmerksam zu machen. Nur dann kann der Baubeginn beschleunigt werden.

Hoffentlich werden wir von den "richtigen"  Politikern gehört, damit wir nach über 20 Jahren endlich mit dem Bau beginnen können.

   

gruppenfoto_img_7622.jpg

 

 
40 Jahre CDU Ortsverband Kirch- und Westerweyhe

img_7123.jpgAm Samstag, den 04. Juni 2011, feierte der CDU OV Kirch- und Westerweyhe seinen 40. Geburtstag. Die Feierlichkeit wurde auf dem Festsaal des örtlichen Gasthauses „Zum Dorfkrug“ gebührend gefeiert. Bei Kaffee und Kuchen begrüßte der erste Vorsitzende Karl-Heinz Günther die anwesenden Gäste mit einer Begrüßungsrede in der er die einzelnen zeitlichen Abschnitte des Ortsverbandes darlegte. Weiterhin brachte Günther wichtige Aspekte des Ortsverbandes vor - Wie zum Beispiel: Was der Ortsverband in den letzten 40 Jahren für die Gemeinde getan? Und - Was ist innerhalb des Ortsverbandes alles geschehen?

Es folgten Grußworte der benachbarten Ortsverbände sowie des Landtagsabgeordneten Jörg Hillmer.

Dann kam die Geschichte als „Konrad Adenauer zu Besuch in Westerweyhe“ war. In den vorhandenen Unterlagen, die dem ersten Vorsitzenden zur Verfügung gestellt wurden, waren Fotos sowie ein handgeschriebener Brief einer jungen Damen abgeheftet die nachweisen, dass der damalige Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer 1959 Westerweyhe besuchte. Nach langen Recherchen wurde festgestellt, wer die Schreiberin des Briefes ist und wo Sie wohnt. Es folgten nette Gespräche und die wahre Geschichte wurde niedergeschrieben und vorgetragen.

Im Anschluss der Adenauer Geschichte wurde Hans-Jürgen Stöcks für 40 Jahre Mitgliedschaft im CDU Ortsverband mit einer Urkunde und der Treuenadel von Jörg Hillmer MdL geehrt. Sichtlich berührt und gut gelaunt trug er anschließend die Gründungsgeschichte des Ortsverbandes vor. Denn er selbst, sowie auch der anwesende Willi Megeth, waren seiner Zeit Gründungsmitglieder.

Zum Abschluss der Geburtstagsfeier wurden, die an einer Pinnwand ausgestellten Fotos, bestaunt und man stellte fest, wie sehr man sich doch im Laufe der Zeit verändert hat.

img_7161.jpgimg_7141.jpg

 
Großzügige Spende an den SC Bauwagen 05 überreicht

Beim Bürgerfrühstück, im Frühjahr 2011, des CDU Ortsverbandes Kirch- u. Westerweyhe haben die anwesenden Gäste großzügig gespendet. Der CDU Ortsverband sich auf die Fahne geschrieben, dass grundsätzlich gespendetes Geld für die Jugendarbeit der beiden Ortsteile verwendet wird.

In diesem Jahr hat der erste Vorsitzende des Ortsverbandes Karl-Heinz Günther, die eine Hälfte des gespendeten Geldes, dem SC Bauwagen 05 überreicht. Die Gelegenheit war günstig, da der Jugendtreff aus Kirchweyhe vor ein paar Wochen sein beliebtes Spaßfußballturnier ausgerichtet hat. Nach einer kurzen Ansprache überreichte Karl-Heinz Günther den Jugendlichen den Scheck. Sichtlich erfreut nahm Max Schulz, Sprecher der Jugend, diesen entgegen und bedankte sich ganz herzlich dafür.

img_6883.jpgimg_6881.jpg

 
Fernsehfiber auf dem Campingplatz in Westerweyhe

img_7002.jpgDas Pro 7 Wissensmagazin „Galileo“ drehte am vergangenen Wochenende einen Film auf dem Campingplatz.

Thema: Was ist der Unterschied zwischen einem Öko- und einen ganz normalen Campingplatz?

Ein Kamerateam begleitete zwei Tage lang Familie Körding sowie zahlreiche Campinggäste auf dem Öko-Campingplatz. Florian Paul und Dieter Körding spielen mit dem Schauspieler Hans-Paul Schermer die Hauptrollen. Geduldig wurden diverse Szenen über das Leben auf dem Campingplatz durchgespielt, hunderte von Fragen bearbeitet und beantwortet. Florian hatte seine Hausaufgaben sehr sorgfältig erledigt und konnte „fast“ alle Fragen beantworten. Szenen, abends beim Abgrillen, wurden zum Spass für alle. Zig mal wurde das Bratwürstchen neu auf den Teller gelegt bis es endlich die richtige Position hatte. – Wie Filme machen eben so ist!! Zum Abschied versprach Hans-Paul Schermer der Familie Körding: „Bei meiner nächsten Nordtour werde ich wieder reinschauen!“

img_7069.jpgimg_6973.jpg

 
Schützenfest in Westerweyhe gefeiert.......

Bei herlichstem Wetter haben die Kirch- und Westerweyher Schützen, am 05.06.2011, ihr alljährliches Schützenfest gefeiert. Nach Beendigung aller Schießvorgänge wurde Abends durch den Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Stöcks der neue König und die Trägerin der Damenkette ausgerufen. Viele Bürgerinnen und Bürger beider Ortsteile haben an der Festlichkeit sowie an der Bekanntgabe teilgenommen.

Hier die Würdenträger. 

 

Majestät

Ulrich Heise Gattin Helga
1. Adjudant Willi Fechner
2. Adjudant Franz Meyer

Trägerin der Damenkette
Katja Drewes
1. Begleiterin Rita Tischer
2. Begleiterin Gertrud Körding

Kinderkönige
Niklas-J. Günther
Johanna Busse

 

Lichtpunktschießen
Lorna Günther


Gästehrenscheiben LG und KK

Jens Kunze

 
<< Anfang < Vorherige 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Nächste > Ende >>